Vereinsinformationen

Die Roßlauer Wassergeister
Gruppe Roßlauer Symbolfiguren im Ehrenamt

Ansprechpartner: Stefan Koschitzki
Tel.: 034901-52247
E-Mail: wassergeister-rosslau@gmx.de
gegründet: Febr. 2016

Mitglieder: Stefan Koschitzki,
Roßlauer Wassermann

Adriana Birkfeld
Roßlauer Ehren-Wassernixe
(18. Schiffernixe)

Lisa Marie Scharabatka
1. Roßlauer Wassernixe und
21. Schiffernixe (19. Schiffernixe)

Adrienne Körner , Chiara Sonet
Roßlauer Teenie-Nixen

Marleen Körner, Helena Mordziol
Kleine Roßlauer Wassernixen

Die Roßlauer Wassergeister wurden im Februar 2016 von Sandra Müller (16. und 17. Schiffernixe / Ehrennixe 2016 - 2018) gegründet. Ziel war es, die Symbolfiguren der Schifferstadt in einer Gruppe zusammenzufassen, um deren Arbeit zu koordinieren. Die Wassergeister stehen für Verknüpfung alter und neuer Traditionen, die Nachwuchspflege sowie die Verbesserung der Wahrnehmung unserer Schifferstadt in der Region und darüber hinaus.

Mit den Nachbarstädten besteht ein reger Austausch. 2018 wurde das Bündnis "Hoheiten Mittelelbe" gegründet. Zu ihm gehören: Aken, Zerbst, Roßlau, Coswig, Wittenberg und Staßfurt (Stand 11/2018) Der Wassermann ist Schirmherr.

Regelmäßige Termine der Wassergeister: Roßlauer Heimat-und Schifferfest, Advents- bzw. Ostermarkt auf der Wasserburg Roßlau, Zerbster Spargelfest, Zerbster Bollenmarkt, Akener Wies'n, Kür der Akener Hoheiten, Coswiger Treidelfest. Zu erleben waren die Wassergeister bisher auch bei Hoheitentreffen in Erfurt und Pößneck sowie der Leipziger Buchmesse.

Natürlich begleiten sie auch viele Veranstaltungen der Roßlauer Vereine und engagieren sich bei Bildungsprojekten in Schulen und Kitas. Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit der Ludwig-Lipmann-Bibliothek bei Vorlestunden und dem Projekt "Leopold". Der Wassermann ist Maskottchen der Bambini'-Mannschaft von "Germania 08", Wassernixe Lisa betreut als Co-Trainerin die "Rosselflöhe" des RKC. Weitere familienfreundliche Projekte sind das "Bastellabor der Wassergeister" (u.a. Ostermarkt und lt. Ankündigung) sowie die "Weihnachtsbäckerei mit den Wassergeistern" (Adventsmarkt). Auch in der Roßlauer "Ölmühle", Schulen/Kitas in Roßlau sowie Kitas in Zerbst und Dessau waren sie zu Gast.

Die Wassergeisterfamilie hat sich über die Jahre in ihrem Erscheinen verändert. Gab es früher eine Ehrennixe und Kindernixen, zählen heute mehrere Wassernixen groß und klein zum Team um den Wassermann. Zeitweise gab es auch einen Wasserknappen (Kleiner Wassermann). Das Konzept wird derzeit überarbeitet.

Die Wassergeister stehen für Erneuerung und leben aktiv vor, dass man Tradition mit Zeitgeist verknüpfen muss, damit Bewahrung funktioniert.

Text und Bilder: Stefan Koschintzki